Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie des Klinikums Garmisch-Partenkirchen an der BG Unfallklinik Murnau

Die Abteilung für vaskuläre und endovaskuläre Gefäßchirurgie des Klinikums Garmisch-Partenkirchen führt alle vaskulären und endovaskulären Eingriffe (ohne Herz-Lungenmaschine) an Halsschlagader, thorakaler und abdomineller Aorta, den Beckengefäßen und den peripheren Arterien durch. Das gesamte Spektrum der Venenchirurgie und der Shunt-Chirurgie gehören ebenfalls zum Portfolio. 

Ein 24-stündiger permanenter gefäßchirurgischer Notfalldienst dieser Abteilung steht der BG Unfallklinik Murnau im Rahmen des überregionalen Trauma-Zentrums zur Verfügung und ist Bestandteil der Zertifizierungen zum überregionalen Traumazentrum, dem Endoprothesenzentrum und dem Fußzentrum.

Zusätzlich bietet die Gefäßchirurgie eine wöchentliche Konsilsprechstunde für BG-Patienten an und beteiligt sich an den Qualitätszirkeln und den fachbezogenen interdisziplinären Sprechstunden der BG Unfallkllinik Murnau.

  Chefarzt Gefäßchirurgie

Dr. Stefan Nöldeke

Sekretariat :
Dana-An Haberland, Bianca Fischer-Lenzen

  08821 77-1480 gefaesschirurgie@klinikum-gap.de