Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Bei schweren Unfällen kommt es häufig auch zu Verletzungen im Bereich des Kopfes. Insbesondere bei Verletzungen des knöchernen Schädels, des Weichgewebes oder des stomatognathen Systems kann eine fehlende oder unsachgemäße Behandlung nicht nur Asymmetrien des Gesichts, sondern auch dauerhafte Fehlfunktionen verursachen.

Die Mitarbeiter der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) an der BG Unfallklinik Murnau bieten das gesamte Spektrum der MKG- und dentoalveolären Chirurgie an. Die Schwerpunkte sind neben Verletzungen nach Unfällen, die chirurgische Behandlung von Zahnfehlstellungen (Dysgnathiechirurgie), die Tumorchirurgie der Mundhöhle und der Gesichts-/Kopfhaut, die plastisch-rekonstruktive Chirurgie des Kopfes einschließlich der mikrochirurgischen Rekonstruktionen,  die operative Versorgung von Lippen-Kiefer-Gaumen Spalten sowie die dentale Implantologie.

Pro Jahr werden derzeit über 300 Patienten stationär und 50 Patienten im ambulanten Operationszentrum versorgt. Dafür stehen auf der normalen Bettenstation 10 Betten und zusätzlich, nach Bedarf benötigte, Intensivbetten zur Verfügung.

Patienten können bei akuten Notfällen auch direkt die interdisziplinäre Zentrale Notaufnahme aufsuchen. Es besteht eine enge fachliche und wissenschaftliche Kooperation mit der Universität Jena sowie mit weiteren nationalen und internationalen Forschergruppen und Universitäten, um die Behandlung unserer Patienten stets zu optimieren.

 Falls Sie uns vorab Röntgenbilder zusenden möchten ...

Falls Sie uns vorab Röntgenbilder zusenden möchten (z.B. von CD), können Sie diese verschlüsselt und sicher auf folgender Website hochladen: http://tkmed-direkt.org/main/tkmed-direkt.html. Bitte nehmen Sie zeitgleich Kontakt mit uns auf. Damit ist eine schnelle Antwort gewährleistet.

  Leitender Arzt Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Dr. Rolf-Dieter Bader

Sekretariat:
Carina Römer

  08841 48-2093   08841 48-2148   mkg@bgu-murnau.de   V-Card Dr. Rolf-Dieter Bader