Leitende Notärzte

Die leitenden Notärzte des Landkreises Garmisch-Partenkirchen besetzen den medizinischen Part der Sanitätseinsatzleitung. Die Sanitätseinsatzleitung besteht aus einem organisatorischen Einsatzleiter und aus dem leitenden Notarzt. Sie kommt bei größeren Schadensereignissen zum Einsatz und übernimmt dann vor Ort die logistische und medizinische Leitung.

Beim Einsatz der Sanitätseinsatzleitung ist der Leitende Notarzt den Einsatzkräften in medizinischen Fragen weisungsbefugt. Dies bedeutet die Festlegung der Behandlungsreihenfolge, Transportprioritäten für Betroffene oder auch die Auswahl der geeigneten Zielkliniken.

Die Gruppe der leitenden Notärzte setzt sich aus erfahrenen Medizinern verschiedener Fachdisziplinen zusammen. Allen ist gemeinsam, dass sie eine jahrzehntelange Notarzterfahrung vorweisen können.

Über die Tätigkeit in der Einsatzleitung hinaus bestehen Aufgaben für den Leitenden Notarzt im Beratungstätigkeiten für Krankenhäuser, Landratsamt und Innenministerium. Bei strittigen Fragen im regulären Notarztdienst steht der leitenden Notarzt als Berater und gegebenenfalls auch als Vermittler zur Verfügung.

Durch Besprechung, gemeinsame Übungen sowie Arbeitsgruppen steht die Gruppe der leitenden Notärzte für die Weiterentwicklung von Rettungsdienst und Katastrophenschutz im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Die Gruppenmitglieder bilden sich regelmäßig fort und bringen so regionale, nationale und internationale Erfahrungen ein.

Mitglieder der leitenden Notärztegruppe bilden Rettungsdienstpersonal und Notarztkollegen fort. Hier können Sie fragen an die LNA Gruppe stellen oder sich in unseren E-Mail Verteiler zur Einladung für Fortbildungsveranstaltungen aufnehmen lassen.