Die Hilfe aus der Luft

Post from RICOH THETA. #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA


Schnelle Rettung, schonender Transport

Mit dem Intensivtransporthubschrauber Murnau (Christoph 74) ist ein hoch modernes Rettungsmittel direkt an der BG Unfallklinik stationiert. Sein Einsatzspektrum erstreckt sich vom klassichen Interhospitaltransfer über primäre Rettungseinsätze im Einzugsgebiet Oberland und, geographisch bedingt, Gebirgsmissionen mit Windeneinsatz.

Der Hubschrauber ist personell mit einem Piloten, einem Bordtechniker, einem Rettungsassistenten/in (gleichzeitig auch ausgebildete Intensivpflegekraft) und einem Notarzt (alle Fachärzte) ausgerüstet. Die gesamte medizinische Crew wird direkt von der Standortklinik gestellt.

Seit Oktober 1994 ist an der BG Unfallklinik Murnau dauerhaft ein Hubschrauber stationiert. Die ADAC Luftrettungs GmbH übernahm am 1. Juli 1999 im Auftrag des Bayerischen Innenministeriums den Standort Murnau. Seither wurden fast 13.000 Einsätze geflogen und mehr als 13.500 Patienten versorgt oder Menschen aus Bergnot gerettet.

 Stationsdaten Christoph Murnau

Das Oberland hat einen Rettungshubschrauber

20. Okt. 1994
Firma HSM (Heliservice, Egelsbach) startet mit einer Bell 222 den 24 Std.-Flugdienst am UKM, provisorischer Zelthangar, Rufname: Rettung Frankfurt 89/1 später: Rettung Murnau 89/1 Nov.

Juli 1999
ADAC übernimmt den Auftrag des Rettungszweckverbandes als "Rettungs- und Intensivhubschrauber Murnau" tätig zu werden. Der neue öffentlich-rechtliche Vertrag sieht allerdings nur noch eine Tagesbereitschaft (07:00 - sunset) vor.

Sept. 2000
1. Murnauer Rettungsdienstsymposium
(Möglichkeiten des Hubschraubers)

Dez. 2000
Umzug in den neuen Hangar

Nov 2002
2. Murnauer Rettungsdienstsymposium (Schnittstelle Hubschrauber-Rettungsleitstelle)

Okt. 2004
Hangarfest zum 10jährigen Bestehen der Station

2008
Dieses Jahr hatte die Crew besonders viele Gebirgseinsätze, dadurch ergab sich schon am 12.10. der 100. Windeneinsatz.

2009
15 Jahre Intensivtransporthubschrauber an der Unfallklinik Murnau. Seit 10 Jahren betreibt der ADAC die Hubschrauberstation. 1000. Windeneinsatz.

2014 März
Einführung der BK 117 D-2 - H145 (D-HEMS) mit Winde

 Maschinendaten
BK 117 D-2  -  H145 (D-HEMS)
Hersteller:Airbus helicopter
Triebwerke: 2 TurboMeca ARRIEL E2
Leistung: 2x 667 KW (2x 907 PS)
Reisegeschwindigkeit: 230 km/h
Höchstgeschwindigkeit:270 km/h
Reichweite: 690 km
Maximale Flugdauer:3h
Maximales Abfluggewicht: 3650 kg
Leergewicht: 2285 kg
Einsatzspektrum:Tag- und Nachtsichtflug
Funkrufname: "Christoph Murnau"

 

 

  Leitender Hubschrauberarzt

Dr. Thomas van Bömmel

  08841 48-2626   08841 48-2083   vanboemmel@bgu-murnau.de   V-Card Dr. Thomas van Bömmel